H 034   Torpedoboot Typ 1916
     
   

Torpedoboot "Blitz". Anker und Bullaugen sind hds. Das "B" auch, ist aber die Privatarbeit eines Vorbesitzers.

Lüa 62 mm, Breite 9 mm, Gewicht 17 Gramm

Oben die massigere erste Ausführung (Blitz), unten die schlankere Form mit zwei Torpedorohrsätzen

Schlanke Version : Lüa 62 mm, Breite6 mm, Gewicht 12 Gramm

Nochmals die erste Version in schwarz, ohne Kennung

Unterschiedliche Lackierungen, von unten ein braun-grau, grün, schwarz und oben eine Mischung schwarz-grün

 

Einige der möglichen Kennungen : 2 - 10 - 151 - 153 - 158 - 190, wobei die "2" unschwer als Privatarbeit auszumachen ist

Bodenstempel

 

1934 - 1935  

VG, grau, dunkelgrün und schwarz. Ein Torpedorohrsatz ist zwischen den Schornsteinen angebracht. 2 Geschütze mit Drahtrohren, 2 Drahtmasten. Der Wellenabweiser ist überwiegend farbig hervorgehoben. Dunkelgrün mit und ohne Kennung, schwarz mit und ohne Kennung. Kennung meistens hds. Möglich sind 7, 8, 10, 11, 23, 107, 108, 110, 111, 123, 139, 141, 151 bis 158, 190 und 196.

1936  

In der grauen Ausführung mit 1 oder zwei Reihen Bullaugen hds, Anker hds und Bodenstempel "Blitz", gelegentlich auch zusätzlich mit Namenszug hds. Der Verkauf erfolgte auch zusammen mit dem Zielschiff "Zähringen", H. 087.

1936  

VG, schwarz. Hinter dem hinteren Schornstein jetzt ein zweiter Torpedorohrsatz. Der vordere Satz jetzt auch freistehend. Anker mitgegossen, Drahtrohrgeschütze. Torpedosätze und Leitstände hell hervorgehoben. Der Wellenabweiser ist überwiegend farbig hervorgehoben. Kennung meistens hds. Möglichkeiten wie oben. Bodenstempel "M.Bootführer". Die Form ist im Vergleich zur Vorgängerversion schlanker geworden.

1936 - 1941  

VG, grau und dunkelgrün. Bodenstempel "Torpedoboot -,70". Auch "Pfeil" für die Kennung 139 möglich. Mit und ohne Kennung.

1942 - 1944  

Grau. Mit gegossenen Geschützrohren, ohne Kennung

1986 - 1991  

NG Grope. VG in der schlanken Form mit gegossenen Geschützrohren, dunkelgrün. Kennungen 7, 8, 10, 11, 23, 139, 151, 153, 155 bis 158, 185, 190.

   

Eines der ersten Modelle. Es wurde schon im ersten Katalog 1934 angeboten. Die Bezeichnung "Typ 1916" ist ein reiner Sammlername, hat keinerlei fundierten technischen oder marinehistorischen Grund. Wie H. schreibt : " ...in Sammlerkreisen eingeführten ehrenvollen Typtitel..." aufgrund der Skagerrakschlacht. So wird es wohl auch sein, und "es besteht keine Veranlassung dies zu ändern".